Corona-

Reisen durch unbekanntes Gebiet

"Wir brauchen Gemeinschaften, deren Mitglieder einander einladen, ermutigen und inspirieren, über sich hinauszuwachsen." 


Gerald Hüther, Wissenschaftler und Autor, 


lesenswert von ihm:
Würde: Was uns stark macht – 
als Einzelne und als Gesellschaft




Unternehmen sind beständig auf dem WEg.

Auf dem Weg des Erfolgs, auf dem Weg aus der Insolvenz, auf dem Weg in die Digitalisierung, und jetzt eben: … auf dem Weg durch die Corona-Krise. 

Es entsteht das Bild einer Reise. Im Augenblick ist es eine Reise durch gefährlich anmutendes und unbekanntes Gewässer: unübersichtlich und sogar gefährlich, langwierig, ohne garantiertes Erfolgsrezept. Ein wenig wie Christoph Kolumbus, Vasco da Gama, Sir Francis Drake oder James Cook, die berühmten Entdecker zur See.

Sie und viele andere Reisende haben sich auf den Weg gemacht! Können wir ableiten, was sie – und vielleicht auch uns heute - so stark macht, über sich hinauszuwachsen?

Auf die Menschen und ihre Fähigkeiten kommt es an, aber ebenso auf die Struktur!

Es gilt – damals wie heute – Menschen in schwierigen Zeiten so auf dem (unbekannten) Weg zum (bekannten) Ziel mitzunehmen, dass sie zum Wohle der Gemeinschaft (Unternehmen und Gesellschaft) ihre Fähigkeiten erkennen, einsetzen und verbessern. 

Ein Vergleich 

Was die Seefahrer damals hatten

  • Der Kapitän, die Offiziere und die Mannschaft berühmter Seefahrer kannten das Ziel und fanden neue Wege über die Meere.


  • Jeder an Bord kannte seine Aufgabe innerhalb der Struktur, im Normal- und auch im Krisenbetrieb, etwa bei Sturm oder bei Flaute.


  • Jeder konnte seine Aufgabe erfüllen. An Bord befanden sich Menschen mit Fähigkeiten, die für eine Seereise notwendig waren. Und sonst wurde improvisiert.


  • Jeder nahm seine Aufgabe ernst und füllte sie aus.


  • Der Käpt´n und seine Crew

Was Sie heute brauchen

  • Manager und Leader müssen Ziele festlegen, um in unsicheren Zeiten neue Wege zu finden und zu gehen.


  • Aufgaben und Strukturen verändern sich in der Krise. Jeder muss wissen, welches jetzt seine (neuen und anderen) Aufgaben sind.


  • Alle „an Bord“ des Unternehmens haben neben den fachlichen auch emotional-soziale Fähigkeiten und sie zeigen die Bereitschaft zur Improvisation.


  • Mitarbeitermotivation und Mitarbeiterloyalität, Führungskompetenz!


  • „Gemeinschaften, deren Mitglieder einander einladen, ermutigen und inspirieren, über sich hinauszuwachsen“

Wie Sie es jetzt bekommen

  • Starten Sie Ihren Erkenntnis- und Abstimmungsprozess durch Einzel-, Team- und Gruppensupervision (derzeit: ONLINE!).


  • Bauen Sie Ihre (digitalen) Führungskompetenzen aus und üben Sie sich in tragfähiger Kommunikation. (MindStyle Essentials).






Training

Reservieren Sie für sich ein wenig Zeit. Halten Sie inne und sinnen Sie darüber nach, wie das Bild der Reise Sie unterstützen kann, den Blick nach vorne zu richten und gute Entscheidungen für Sie persönlich und beruflich zu treffen.

Zum Einstieg ein Angebot:

4 Fragen

mit dem Blick nach vorne

Was ist tatsächlich bereits gut gelungen, bei Ihnen persönlich, im Team und im Unternehmen? 

In welchen Punkten sehen Sie Verbesserungsbedarf, und wen sprechen Sie wann darauf an?

Was ist bei einem genauen Blick tatsächlich Realität, und welche Gedanken und Gefühle sind
„nur in Ihrem Kopf“?

Brauchen Sie Unterstützung, auch durch Weiterbildung oder Supervision, und wie können Sie dies – trotz der Krise – deutlich machen?

Positive Gedanken führen zu einer positiven Haltung und zu positivem Handeln. Perspektiven ändern sich; Optionen werden sichtbar. Wichtig ist für Sie, in ein konstruktives Handeln zu kommen. Das gilt in Krisenzeiten ebenso wie in Nicht-Krisenzeiten.


Gerald Hüther hat recht: 

Wir brauchen Gemeinschaften, deren Mitglieder einander einladen, ermutigen und inspirieren, über sich hinauszuwachsen. Werden Sie stark!

Sicherlich stellen sich für Sie weitere Fragen, was nun beruflich und unternehmerisch zu tun ist. Das alles ist nicht einfach.

Die MindStylisten unterstützen Sie. Finden Sie IHREN bestmöglichen Weg aus der Krise, mit MindStyle Management und MindStyle Essentials


Bleiben Sie gesund und mindstylish!



Ihre MindStylistinnen,

Michaela Theißen und Anna Gernat
                                                                                                                                     22. März 2020